Städte im Umkreis
AachenBielefeldBochumBonnBottropDortmundDuisburgDüsseldorfEssenGelsenkirchenHagen WestfalenHamm WestfalenHerneKölnKrefeldLeverkusenMönchengladbachMülheim An Der RuhrMünster WestfalenOberhausen RheinlandRemscheidSolingenWuppertal
Wissen Köln
Der RoncalliplatzDas Kölner KarnevalsmuseumDer EigelsteinRievkooche – die rheinische Art zu genießenDer KölnturmDer Büromarkt in KölnIn Köln heißt Bier KölschDie Vielfalt der Kölner WohnlagenRomanische Kirchen in KölnStadt Köln fördert MehrgenerationenwohnenDer 1. FC KölnKöln und die RömerDie Kölner HaieVon Gamescom bis Art CologneDie Universität zu KölnDie Karnevalshochburg KölnMedienstadt KölnWas Köln als Wohnort so attraktiv machtWeltkulturerbe Kölner DomIn Köln Wohngeld beantragen: Was ist zu beachten?Zweitwohnungssteuer in KölnKölns Trendviertel 2013Was Mieten und Kaufen in Köln kostetWohnungsmarkt KölnBarrierefrei wohnen in Köln
Datenschutz
Romanische Kirchen in Köln

Die 2000jährige Stadtgeschichte von Köln lässt sich noch an vielen Orten in der Stadt ablesen. Neben dem Kölner Dom als bedeutendstes Bauwerk und Wahrzeichen der Stadt gibt es noch eine Vielzahl an Kirchen, die auch einen Besuch wert sind. Innerhalb der ehemaligen alten Stadtmauer befinden sich sogar zwölf romanische Kirchen. Sie alle zählen zu den wichtigsten Sakralbauten dieser Epoche in Westeuropa.


Die Benediktinerklosterkirche St. Pantaleon liegt im Südwesten der Innenstadt. Diese ottonische Saalkirche mit Westwerk wurde bereits im frühen Mittelalter errichtet. In den Jahren zwischen 1040 und 1065 wurde die Kirche St. Maria im Kapitol erbaut. Sie steht auf den Fundamenten des römischen Kapitolstempels und gilt als ein Hauptwerk der salischen Kirchenbaukunst in Deutschland. Zur etwa gleichen Zeit wurde die Säulenbasilika St. Georg errichtet, die 1067 geweiht wurde und ursprünglich zu einem Chorherrenstift gehörte. Leider wurde sie im Zweiten Weltkrieg stark beschädigt, aber wieder aufgebaut.


Auf geschichtsträchtigem Boden steht die Damenstiftskirche St. Ursula. 1135 wurde die romanische Emporenbasilika auf einem römischen Gräberfeld erbaut, auf dem seit dem 4. Jhd. christliche Märtyrerinnen verehrt wurden. Eine Besonderheit ist die so genannte Goldene Kammer, die im 17. Jhd. eingerichtet wurde. Dort wurden die Reliquien der ursulanischen Jungfrauen aufbewahrt. Am Neumarkt steht die dreischiffige Basilika St. Aposteln, die im 11. Jhd. errichtet wurde und als eine der wichtigsten Kirchen der rheinischen Romanik gesehen wird. St. Kunibert ist die jüngste romanische Kirche in Köln. Sie wurde zwischen 1200 und 1260 über einer alten Clemenskirche errichtet.


Nicht wegzudenken aus der Kölner Skyline ist die Kirche des Benediktinerklosters Groß St. Martin. Sie wurde auf den Fundamenten einer römischen Sportstätte erbaut. Die katholische Pfarrkirche St. Severin stammt in manchen Teilen sogar noch aus dem 10. Jhd. Im Friesenviertel ist der drittgrößte Kuppelbau der Welt, die Kirche St. Gereon zu besuchen. Die besondere Architektur hat sich durch mehrere Erweiterungen des ursprünglichen römischen Ovalbaus aus dem 4. Jhd. ergeben. Zwischen Komödienstraße und Andreaskloster liegt die Kirche St. Andreas. Die ältesten Bauteile sind noch aus dem 11. Jhd. In der Krypta befindet sich der Sarkophag mit den Gebeinen des hl. Albertus Magnus. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde diese Kirche auch als Ersatz für den beschädigten Kölner Dom genutzt. In der Altstadt befindet sich die Kirche St. Cäcilien, die inzwischen das Museum Schnütgen für mittelalterliche Kunst beherbergt. Die dreischiffige Emporenbasilika St. Maria Lyskirchen ist die kleinste der romanischen Kirchen in Köln. Sie liegt direkt am Rhein und wird häufig als Schifferkirche bezeichnet.


Wissen-ÜbersichtDer RoncalliplatzDas Kölner KarnevalsmuseumDer EigelsteinRievkooche – die rheinische Art zu genießenDer KölnturmDer Büromarkt in KölnIn Köln heißt Bier KölschDie Vielfalt der Kölner WohnlagenRomanische Kirchen in KölnStadt Köln fördert MehrgenerationenwohnenDer 1. FC KölnKöln und die RömerDie Kölner HaieVon Gamescom bis Art CologneDie Universität zu KölnDie Karnevalshochburg KölnMedienstadt KölnWas Köln als Wohnort so attraktiv machtWeltkulturerbe Kölner DomIn Köln Wohngeld beantragen: Was ist zu beachten?Zweitwohnungssteuer in KölnKölns Trendviertel 2013Was Mieten und Kaufen in Köln kostetWohnungsmarkt KölnBarrierefrei wohnen in Köln
Umkreissuche
Schönaich (10) • Radolfzell Am Bodensee (19) • Weinheim (52) • Maisach (8) • Burgau (12) • Dieburg (10) • Riedstadt (7) • Bad Orb (40) • Lützelbach (7) • Taunusstein (8) • Hage (6) • Gütersloh (10) • Wassenberg (7) • Bad Salzuflen (21) • Troisdorf (12) • Bellheim (16) • Torgau (28) • Stocksee (7)